Der aufrechte Gang.

Die Gesamtheit aus Skelettsystem, Sehnen, Bändern und Muskulatur stellt den Bewegungsapparat dar. Das Gerüst aus Knorpel- und Knochengewebe gewährt dem Körper nicht nur Stabilität, sondern schützt auch die inneren Organe vor Verletzungen. Der menschliche Körper besteht aus über 200 Knochen und mehr als 100 Gelenken. Dabei verbinden die Gelenke die einzelnen Knochen und erst im Zusammenspiel mit den Muskeln wird Bewegung möglich.

So faszinierend das Phänomen des "Sich-bewegen-Könnens" ist, bewusst wird einem das erst, wenn etwas nicht mehr wie geschmiert läuft. Am häufigsten sind damit Schmerzen verbunden, aber auch Bewegungseinschränkungen.

Im Hinblick auf Erkrankungen wie Osteoporose offenbart sich eine weitere Funktion des Knorpel- und Knochengewebes: die Speicherung wichtiger Mineralstoffe, allen voran Calcium und Phosphat.

Mehr zum Thema